Diderma

Diderma effusum

Diderma ist eine Gattung der Schleimpilze (Myxomyceten) aus der Ordnung Physarida.

Typusart ist Diderma globosum.

Die Fruktifikationen sind als gestielte oder ungestielte Sporokarpe oder Plasmodiokarpe ausgebildet. Die Hülle (Peridie) ist zwei-, selten dreilagig. Deren äußere Schicht besteht entweder aus einer festen Kruste amorpher Kalkkügelchen (Untergattung Diderma) oder aus knorpeligem, amorphem Kalk bzw. pseudokristallinen Kalkschüppchen (Untergattung Leangium). Die innere Lage ist membranartig dünn und transparent. Sie ist bei zweifachen Peridien lose oder fest mit der äußeren Lage verbunden. Bei dreifachen Peridien ist die mittlere Schicht fest mit der äußeren verbunden.

Das dünne Capillitium ist verzweigt oder netzig verbunden. Mitunter finden sich körnige bis knotige Anlagerungen oder spindelige Verdickungen. Meist ist das Capillitium kalkfrei. Eine Columella ist meist vorhanden. Sie ist oft kugelig bis halbkugelig oder zylindrisch geformt. Seltener wird sie nur aus einer verdickten Basis der Fruktifikation gebildet.

Die Sporen sind in Masse dunkelbraun bis schwarz. Im durchfallenden Licht erscheinen sie grau- bis purpurbraun.

Die Gattung Didymium steht Diderma nahe. Zur Unterscheidung beider Gruppen siehe dort.

Innerhalb der Gattung werden die Untergattungen Diderma und Leangium unterschieden. Erstere besitzt eine zerbrechliche, raue oder eierschalenartige, glatte äußere Peridienschicht, die mit der inneren Lage kaum oder fest verbunden ist. Arten der Untergattung Leangium weisen eine knorpelige und glatte äußere Schicht auf, die mit der mittleren oder inneren meist fest verbunden ist. Die Peridie reißt oft sternförmig auf. Plasmodiokarpe werden in der Regel nur von der Untergattung Diderma gebildet.

Weltweit umfasst die Gattung Diderma über 70 Arten. Für Mitteleuropa werden rund 30 Arten angegeben: